Auch

Gartenpflege


Gartenpflege


In der Entwurfsphase sollte die notwendige Pflege, die den Garten aufgeräumt und angenehm hält, nicht übersehen werden. Tatsächlich hängt davon ein großer Teil der Investition ab, die Sie tätigen müssen. Erstellen Sie daher eine möglichst detaillierte Liste der Kosten oder der Zeit, die für den Erfolg der Wartung erforderlich sind.
In Bezug auf die Struktur des ausgeführten Gartenprojekts werden wir verschiedene Arten der Pflege haben: Die gewöhnlichen bestehen im Wesentlichen aus dem Schneiden des Grases, der Bewässerung und der Düngung, darüber hinaus aus dem Schneiden der Hecken und dem Pflegen der Bäume. Die außergewöhnlichen Eingriffe sind jedoch die Wiederherstellung beschädigter Rasenflächen, der Ersatz von Sträuchern und die mögliche Entfernung von Bäumen.
Beachten Sie, dass Gartenmöbel, auch wenn sie für den Außenbereich konzipiert sind, einen gewissen Schutz benötigen. Decken Sie sie daher nach Möglichkeit mit Laken ab oder legen Sie sie unter eine Veranda. Insbesondere Holzmöbel bedürfen einer besonderen Pflege: Um schön und dennoch ästhetisch präsentabel zu sein, müssen sie ihren Glanz bewahren. Es kann ein- bis zweimal im Jahr durch eine gründliche und gezielte Reinigung gereinigt werden, wodurch auch sein Aussehen im Laufe der Zeit erhalten bleibt. Ziehen Sie zunächst mit einem Pinsel oder einem feuchten Tuch ein neutrales Reinigungsmittel auf und lassen Sie es anschließend an der Sonne trocknen. Dann eine Schicht Imprägnieröl auftragen.


Video: Gartenpflege- Rasen, Hecken und Rabatten, Bonsaischnitt - Gartenbaumschule Schneider (Oktober 2020).