Ebenfalls

Ein schrittweises Rezept für die Herstellung von mit Zucker geriebenen Äpfeln für den Winter


Apfelmus ist eine einfache Winterzubereitung, die bei aller Routine viele positive Aspekte hat. Gemüsepüree behält seinen erstaunlichen Geschmack, sein süßes Aroma und sein gesamtes Nährstoffspektrum. Das Rezept für Apfelpüree mit Zucker für den Winter hilft dabei, die perfekte Füllung für die Herstellung von Babynahrung, Kuchen und anderem süßem Gebäck zuzubereiten.

Tipps und Tricks

Um die gewünschte Konsistenz zu erhalten, können Äpfel auf verschiedene Arten zubereitet werden: reiben, mit einem Fleischwolf, einer Küchenmaschine, einem Mixer oder sogar einer Saftpresse mahlen. Je süßer der Hauptbestandteil ist, desto weniger granulierter Zucker muss zur Zubereitung hinzugefügt werden. Und dementsprechend wird es nützlicher sein.

Wenn Apfelmus aus gekauften Früchten hergestellt wird, wird empfohlen, eine dünne Schicht der Schale von solchen Äpfeln abzuschneiden, da Früchte häufig zum Verkauf gewachst werden.

Um die Zubereitung angenehmer aussehen zu lassen, sollten Äpfel mit Zitronensaft behandelt werden - dann werden sie nicht dunkler.

Erforderliche Zutaten für das Rezept

Ein Liter Behälter benötigt je nach Präferenz 50 bis 100 Gramm Kristallzucker. Und die gleiche Menge Obst pro 1-Liter-Behälter. Zusätzlich benötigen Sie 300 Milliliter Flüssigkeit.

Apfelmus kann mit der Zugabe von Kondensmilch, Pflaumen, Kürbis, Pflaumen, Zimt zubereitet werden.

Wie wählt man die richtigen Produkte aus?

Für die Winterernte eignen sich Früchte jeglicher Art. Äpfel der Herbstsorte oder solche, die Ende August reifen, eignen sich besonders gut zur Konservierung. Es sollte auch berücksichtigt werden, dass rote Früchte häufig Allergien auslösen und daher nicht zur Zubereitung von Kartoffelpüree für ein kleines Kind verwendet werden sollten. Ebenso wichtig ist es, nur frische, reife und unbeschädigte Früchte auszuwählen.

Geschirr zubereiten

Da gestampfte Äpfel für eine lange Haltbarkeit geerntet werden, müssen alle Behälter sterilisiert werden. Die Vorsterilisation erfolgt nach persönlichem Ermessen auf verschiedene Arten: Sie können kleine Gläser in eine Mikrowelle oder einen glühenden Ofen stellen.

Zuvor müssen die Flaschen mit einer Sodalösung gespült werden. Wir dürfen die Metalldeckel nicht vergessen - sie müssen auch gekocht werden. Vor dem Schleudern können die gefüllten Behälter in einem Dampfbad pasteurisiert werden.

Wie man geriebene Äpfel für den Winter kocht

Die Herstellung von gestampften Äpfeln aus geriebenen Äpfeln ist ein einfacher Vorgang, der nicht viel Zeit in Anspruch nimmt. Der erste Schritt besteht darin, die Früchte zu schälen, den Kern zu schneiden und die Samen zu entfernen. Die resultierenden Apfelstücke müssen gespült und auf einem Papiertuch getrocknet werden. Dann werden die vorbereiteten Früchte auf eine bequeme Weise zerkleinert: auf einer Reibe oder einer Küchenmaschine.

Die resultierenden Späne werden in eine vertiefte Schüssel gegeben und mit Kristallzucker bedeckt. Als nächstes muss die Mischung mit einem Besteck unterdrückt und eine halbe Stunde stehen gelassen werden, damit die Zutaten Saft ergeben. Danach wird die resultierende Mischung in einen sterilen Behälter gegossen, mit einem Deckel abgedeckt und zur Pasteurisierung in einen Topf mit kochendem Wasser gegeben.

Zehn Minuten später werden die Behälter aufgerollt und an einem kalten Ort gelagert.

Wie und wie viel wird gespeichert

Wenn die gestampften Äpfel nach allen Regeln zubereitet wurden, wird ein solches Produkt bis zu zwei Jahre gelagert. In diesem Fall muss die Konservierung an einem kühlen und dunklen Ort entfernt werden. Dafür sind ein Keller, ein Keller, eine kalte Speisekammer oder ein Kühlschrank ideal, wenn nur wenige Dosen vorhanden sind.


Schau das Video: Äpfel in eigenem Saft eingelegt #einmachathon2017 (Kann 2021).