Ebenfalls

Beschreibung und Eigenschaften der Johannisbeersorten Dobrynya, Pflanzung und Pflege


Die Johannisbeersorte Dobrynya unterscheidet sich trotz des Namens nicht in hohen Wachstumsraten. Der Busch gewinnt für andere - die Fähigkeit, eine große Ernte zu bringen, seine Leistung ist beeindruckend, so dass Gärtner Dobrynya zunehmend den Vorzug geben. Beerenstrauch ergibt ungewöhnliche, mit einem charakteristischen Purpurschimmer, der Geschmack der Frucht ist angenehm, mit der Säure, die Johannisbeeren innewohnt.

Beschreibung und Eigenschaften der Sorte Dobrynya

Um einen Eindruck von einer Kultur zu bekommen, lohnt es sich, ihre Parameter zu untersuchen, von allgemeinen Indikatoren bis zu spezifischen Nuancen.

Ausbeute

Es wird angenommen, dass der Ertragsindikator der Sorte hoch ist und als führend angesehen wird, da durchschnittlich bis zu 2 kg Obst aus einem Busch gewonnen werden können.

Unter allen Bedingungen, aber wenn in der Middle Lane ein Busch wächst, nimmt der Ertragsindikator ab und erreicht 1,6 Kilogramm Beeren aus dem Busch.

Reifebedingungen

Die Sorte wird als Zwischensaison eingestuft, aber während der Reifung der Beeren hängt vieles von der Region ab, in der die Johannisbeere wächst. Eine Beschreibung der Reifezeit kann wie folgt angezeigt werden:

  1. Wenn die Pflanze in der Middle Lane wächst, können Sie Ende Juni auf Früchte warten.
  2. Wenn ein Gärtner in einer warmen Region mit einem geschmeidigen Klima lebt, reifen die Beeren früher.
  3. Wenn der Busch unter ungünstigen klimatischen Bedingungen wächst, erscheinen die Früchte Ende Juli näher am August.

In vielerlei Hinsicht hängt der Indikator vom Klima ab, aber auch von der Pflege der Johannisbeeren. Es ist schwer zu beeinflussen, aber bei Sonneneinstrahlung und ausreichender Luftfeuchtigkeit können Sie auf frühe Früchte warten.

Beerengröße und Geschmack

Die Größe der Beeren kann mit einem Wort charakterisiert werden - "heroisch" - die Zahl erreicht 6 Gramm, aber dies sind große Früchte, Beeren mit einem Gewicht von 3-4 Gramm gelten als mittelgroß.

Die Geschmackseigenschaften der Früchte sind ausgezeichnet, die Dobrynya-Beeren erhielten eine Verkostungsbewertung von 4,9 Punkten.

Weitere nützliche Informationen zu Früchten:

  • unterscheiden sich in der ovalen Form;
  • mit einem charakteristischen dunklen Farbton;
  • geschnitten oder verschrottet - trocken;
  • es gibt einen leicht glänzenden Glanz;
  • Das Vorhandensein einer "Waffe" ist zulässig.

Geschmacksqualitäten

Der Geschmack, der für schwarze Johannisbeeren charakteristisch ist, ist leichte, angenehme Säure. Die säuerlichen und aromatischen Früchte eignen sich für die Zubereitung und können auch leicht gegessen werden, wobei sie einen angenehmen Geschmack genießen.

Beachtung! Im Aussehen ähneln Johannisbeeren Oliven, nur dunkel, mit einer violetten Tönung.

Buschgröße

Diese Sorte schwarzer Johannisbeeren, obwohl Dobrynya genannt, unterscheidet sich nicht in ihrer Größe. Der Busch erreicht eine Länge von anderthalb Metern. Dies wird als völlig normaler Indikator angesehen. Es gibt sich ausbreitende Büsche, die sich auch nicht in der Höhe unterscheiden.

Frostbeständig

Die Pflanze verträgt trotz ihrer Liebe zu einem warmen Klima Frost gut. Er hat keine Angst vor Frost bei minus 25 Grad. Wenn es in der Region starke Temperaturänderungen gibt, können die Johannisbeeren absterben und "einfrieren". Dobrynya gehört zu frostbeständigen Sorten, die gleichzeitig Trockenheit gut vertragen und keine Angst vor Frühlingsfrösten haben.

Krankheitsresistenz

Johannisbeersträucher haben eine relativ gute Immunität, so dass wir über ihre Stabilität sprechen können:

  1. Mehltau.
  2. Zur Nierenmilbe.
  3. Nicht sehr gut für Anthracnose und andere Pilzkrankheiten.

Sie müssen auch regelmäßig die Büsche von Blattläusen verarbeiten. Sommerbewohnern wird empfohlen, solche Verfahren mit Aktofit durchzuführen.

Vor- und Nachteile von Johannisbeeren

Die Sorte kann sowohl Nachteile als auch Vorteile aufweisen, was trotz der hervorragenden Ertragsindikatoren verständlich ist.

Betrachten Sie die Haupttugenden der Kultur:

  • hohe Ertragsrate - ab 1 Hektar können bis zu 20 Kilogramm Johannisbeeren gesammelt werden;
  • Die Sorte zeichnet sich durch eine gute Frostresistenz, eine durchschnittliche Immunität und eine Resistenz gegen Krankheiten und Schädlinge aus.
  • Die Geschmackseigenschaften der Frucht sollten ebenfalls als Vorteil angesehen werden.
  • die Fähigkeit der Beeren, Mitte Juni, früher in heißen Klimazonen, ihre volle Reife zu erreichen.

Nach Angaben der Züchter ist die Sorte ideal für Zentralrussland, da die klimatischen Bedingungen dieser Zone es ermöglichen, während der Saison eine große Ernte zu ernten und diese relativ früh zu erhalten.

Vergessen Sie aber nicht zusätzlich zu den oben genannten Vorteilen die bestehenden Nachteile von Johannisbeeren:

  1. Die Beeren reifen ungleichmäßig, wodurch Sie in mehreren Stufen ernten müssen.
  2. Die Fortpflanzung ist mit gewissen Schwierigkeiten behaftet, Sämlinge wurzeln schlecht. Der Prozentsatz ist niedrig.
  3. Die Sorte toleriert trotz des günstigen Klimas in der Ukraine keine Stresssituationen. Beim Anbau von Johannisbeeren in dieser Region sind massive Angriffe zu verzeichnen.
  4. Das geringe Wachstum des Busches wird auch von Dobrynya vorgeworfen, jedoch nur von einigen Züchtern.

Es ist schade, dass es einige Nachteile gab, aber sie werden durch die Vorteile der Sorte der schwarzen Johannisbeeren voll ausgeglichen.

Merkmale des Pflanzens und Wachsens

Um zu verstehen, was eine Johannisbeere braucht, listen wir ihre Grundbedürfnisse in Form einer Liste auf:

  • Keimzeit - beginnt im zweiten Jahr nach dem Pflanzen Früchte zu tragen;
  • erfordert regelmäßiges Füttern und Beschneiden.

Im ersten Jahr werden nur trockene Zweige beschnitten, dann wird ein verjüngender Schnitt durchgeführt. Die Büsche werden nebeneinander gepflanzt, wobei ein Abstand von 0,8 bis 1 Meter zwischen ihnen verbleibt. Diese "Dichte" kompensiert die Kleinwuchsform und verbessert den Ertrag der Sorte.

Standortvorbereitung

Wenn Sie sich entscheiden, Dobrynya zu landen, wird empfohlen, solche Verfahren Mitte September durchzuführen. Der Boden erfordert eine spezielle Vorbereitung, er muss sich von selbst absetzen und auf das Wurzelsystem drücken, das als schwach gilt.

Regeln für die Auswahl des Pflanzmaterials

Wir müssen den Busch untersuchen, um sicherzustellen, dass es keine Anzeichen von Krankheit gibt. Vor dem Pflanzen wird empfohlen, die Wurzeln in einer Lösung eines Präparats zu halten, das das Wachstum des Wurzelsystems der Pflanze stimuliert.

Schrittweise Anleitung zum Pflanzen

Was sollte ein Gärtner tun, wenn er den Pflanzprozess optimieren möchte:

  1. Fügen Sie dem Loch Humus in einem Volumen von 4-5 Kilogramm hinzu, Sie können Kompost oder Holzasche verwenden.
  2. Verdichten Sie den Boden im Bereich des Wurzelsystems, ohne die Haare ernsthaft zu schädigen.

Nuancen der Johannisbeerpflege

Es gibt verschiedene Tricks, die Dobrynya helfen, "Wurzeln zu schlagen" und dem Sommerbewohner mit einer guten Ernte zu gefallen.

Bewässerung

Nach dem Pflanzen und ihrer Fertigstellung wird die Bewässerung der Pflanzen täglich durchgeführt, was die Überlebenschancen der Büsche erhöht.

Top Dressing

Als Top-Dressing werden verschiedene Düngemittel verwendet:

  • Düngemittel müssen jährlich sowohl organisch als auch mineralisch ausgebracht werden.
  • Fügen Sie vor dem Pflanzen Humus, Kompost oder Holzasche in das Loch ein. Sie können auch einen beliebigen organischen Komplex verwenden.

Der Standardstrauch ist eine Art Baum mit eigenständigen Zweigen. Es wird empfohlen, solche Beerensorten jährlich zu düngen, da sonst der Ertrag sinkt.

Vorbereitung auf den Winter

Es wird empfohlen, dies durchzuführen, wenn Sie in einer Region leben, in der es kein warmes Klima gibt. Was zu tun ist:

  1. Biegen Sie die Triebe zu Boden, bestreuen Sie sie ein wenig mit trockener Erde, bedecken Sie sie mit Zweigen, Laub und Gras.
  2. Wickeln Sie jeden Zweig nach dem ersten Frost Anfang November mit Agrofaser oder einem anderen Material ein, das die Wärme speichert.

Schädlinge

Betrachten Sie Schädlinge, die Dobrynya-Johannisbeeren infizieren können:

  • Wenn die Nierenmotte den Busch "begehrt", besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass er stirbt.
  • Raupen - ernähren sich von Blättern;
  • Sägefliegenlarven verursachen ernsthaften Schaden; befindet sich auf den unteren Blättern;
  • Vergessen Sie nicht Blattläuse, es muss daraus verarbeitet werden.

Krankheiten

In vielerlei Hinsicht hängt die Wahrscheinlichkeit einer Infektion der schwarzen Johannisbeere mit Pilzkrankheiten von der Einhaltung der Regeln für deren Pflege ab.

Welchen Krankheiten kann ein Gärtner begegnen, wenn er diese Sorte anbaut:

  1. Terry.
  2. Becherrost.
  3. Septoria.

Die erste Krankheit gilt als infektiös, während die zweite und dritte Pilzkrankheit sind.

Sammlung und Lagerung

Sie müssen in mehreren Stufen ernten, was als charakteristisches Merkmal der Sorte angesehen wird. Beim Pflücken knacken die Beeren nicht, sie vertragen Transport und Lagerung gut.

Hinweis: Es wird angenommen, dass für die Johannisbeere dieser Sorte keine Bestäuber erforderlich sind. Um jedoch einen höheren Ertrag zu erzielen, ist es wünschenswert, mehrere Sorten dieser Pflanze auf dem Gelände zu haben.

Achten Sie bei der Auswahl einer geeigneten Johannisbeersorte auf Dobrynya, da diese Kultur gute Eigenschaften aufweist und bei Gärtnern gefragt ist. Und das alles trotz des Vorhandenseins von Nachteilen und der Notwendigkeit einer speziellen Pflege.


Schau das Video: Schwarze Johannisbeeren einpflanzen im Garten I Pflannzen-Kölle (Kann 2021).