Ebenfalls

Beschreibung und Geschichte der Herkunft der Hühner der Paduan-Rasse, Regeln für Wartung und Pflege


Paduanische Hühner sehen ungewöhnlich aus. Diese Vögel haben ein dekoratives Aussehen und dienen als echte Dekoration des Geflügelhofs. Die Vögel sind mit einem interessanten Wappen verziert, das originell aussieht. Damit die Aufzucht von Hühnern erfolgreich ist, wird empfohlen, sie ordnungsgemäß zu pflegen. In diesem Fall lohnt es sich, den Platz im Hühnerstall richtig zu organisieren und für eine ordnungsgemäße Fütterung zu sorgen.

Ursprungsgeschichte

Paduanas wurden im 17. Jahrhundert in Italien gezüchtet - in der Stadt Padua. Der Name der Rasse ist damit verbunden. Hühner kamen 1763 nach Russland. Sie wurden von deutschen Kaufleuten gebracht. Anfangs waren die Vögel die Nachkommen der russischen Pawlowsker Rasse. Es gibt auch eine Version der Herkunft von Vögeln in englischen Farmen, von denen sie nach Italien kamen. Heute gibt es verschiedene Arten solcher Hühner - blau, silber, golden.

Derzeit ist die Rasse als dekorativ eingestuft. Es wird gezüchtet, um den Geflügelhof zu dekorieren und an Ausstellungen teilzunehmen. Gleichzeitig gibt es Züchter, die Vögel aufziehen, um leckeres Nahrungsfleisch zu erhalten. Entsprechend seinen Eigenschaften übertrifft es das Fleisch anderer Hühner.

Beschreibung und Eigenschaften von Paduan-Hühnern

Paduanische Hühner zeichnen sich durch ihr dekoratives Aussehen aus. Sie zeichnen sich durch eine Reihe von Merkmalen aus.

Äußeres der Rasse

Es ist nicht schwierig, diese Vögel von anderen Rassen zu unterscheiden. Auf dem Kopf der Vögel befindet sich ein üppiger Kamm. Außerdem fehlen ihnen Jakobsmuscheln, Lappen und andere Prozesse. Der Hals ist mit einer dichten Federschicht bedeckt. Daher scheint es massiv. Bei der Bewegung befindet sich der Hühnerkörper in einem Winkel von 45 Grad. Für Vögel ist die blaue oder violette Farbe der Gliedmaßen charakteristisch. Hühner zeichnen sich durch einen stark gebogenen Schnabel aus. Manchmal hat es einen hellblauen Farbton - alles hängt von den Genen ab.

Der Schwanz dieser Vögel ist lang und breit. Dies gilt sowohl für Hühner als auch für Hähne. Dieser Teil des Körpers macht die Vögel stolz und anmutig. Die Vögel zeichnen sich durch eine abgerundete Brust aus, die leicht nach vorne ragt. Erwähnenswert ist außerdem die beeindruckende Länge der Gliedmaßen.

Sorten von Paduan

Es gibt verschiedene Sorten von Hühnerrassen, von denen jede eine einzigartige Federfarbe hat.

Shamoa

Diese Vogelart zeichnet sich durch einen gemischten Federton aus. Die Mitte ist goldbraun und der Rand ist weiß.

Silbrig

Solche Vögel zeichnen sich durch weiße Federn aus, die einen schwarzen Rand haben.

Golden

Es ist eine gefleckte Vogelart. Die Vögel zeichnen sich durch goldgelbe Federn aus. Sie kommen auch in goldrot. Der Gefiederrand ist schwarz.

Vogelproduktivität

Dekorative Vögel haben keine hohen Eiproduktionsparameter. Sie können nicht mehr als 110-120 Eier mit einem Gewicht von 40-50 Gramm pro Jahr legen. Die Rasse wird jedoch nicht für diesen Zweck gezüchtet. Es wird hauptsächlich zum Zweck der Gewinnung von Nachkommen angebaut. Die Eierproduktion von Vögeln beginnt relativ spät. Die Vögel legen ihre ersten Eier nach 6-7 Monaten.

Charaktereigenschaften

Die Vögel sind ruhig und ausgeglichen in der Natur. Sie sind konfliktfrei, vertrauensvoll und freundlich. Vögel sind hochintelligent und leicht zu trainieren. Hühnern kann beigebracht werden, von ihren Händen zu essen oder auf den Schultern des Besitzers zu sitzen. Wenn Sie möchten, können Sie den Vogel zu einem echten Haustier machen.

Manchmal bemerken Geflügelzüchter die Iraszibilität von Vögeln, die Manifestation von Eifersucht oder andere negative Eigenschaften. Dies hängt jedoch eher mit den individuellen Merkmalen der Vögel zusammen und hängt von den Haftbedingungen ab. Hähne zeigen eher Aggression. Gleichzeitig zeichnen sich Hühner durch eine ruhige Stimmung aus.

Vorteile und Nachteile

Bevor Sie mit der Hühnerzucht beginnen, wird empfohlen, deren Eigenschaften zu analysieren. Zu den Hauptvorteilen von Vögeln gehören:

  • schönes und ungewöhnliches Aussehen;
  • verschiedene Farben von Federn;
  • die Fähigkeit, Vögel zu trainieren und zu trainieren;
  • mageres Fleisch - es ist zulässig, es in die Ernährung aufzunehmen;
  • die Möglichkeit der Verwendung von Daunen zum Füllen von Decken und Kissen.

Gleichzeitig unterscheiden sich Hühner auch in bestimmten Nachteilen. Dazu gehören die folgenden:

  • schlechter Schlupfinstinkt;
  • Kälteintoleranz;
  • Neigung zu Erkältungen;
  • geringe Produktivität.

Feinheiten der Wartung und Pflege

Damit die Vögel normal wachsen und sich entwickeln können, wird empfohlen, die richtigen Bedingungen für die Haltung zu schaffen.

Anforderungen an den Hühnerstall

Hühner brauchen einen zuverlässigen Hühnerstall. Sie sollten es nicht aus Ziegeln oder Beton bauen. Diese Materialien absorbieren Kälte. Es kann ziemlich schwierig sein, einen solchen Raum zu heizen. Damit sich die Vögel wohl fühlen und nicht krank werden, sollte die Temperatur mindestens + 10-14 Grad betragen. Darüber hinaus ist ein vollständiger Schutz vor Zugluft wichtig.

Es wird nicht empfohlen, im Haus einen Betonboden zu machen. Hühner können es picken, was zu Schäden an den Beinen und am Schnabel führt. Eine solche Beschichtung ist im Winter besonders gefährlich. Dies führt zu einer Abkühlung der Pfoten, was zu gefährlichen Erkältungen führt.

Die beste Option für die Herstellung eines Bodens ist gestampfter Boden oder Ton. Es ist auch zulässig, Holzböden oder Sägemehl zu verwenden. Die Schlafplätze können mittelgroß sein. Gleichzeitig wird nicht empfohlen, sie mehrstufig zu machen. Die beste Option für den Standort des Schlafplatzes ist eine Höhe von 50 bis 60 Zentimetern. Jeder Vogel sollte 40 Zentimeter einer Stange haben.

Der Raum sollte sehr geräumig sein - es ist verboten, Paduan in Käfigen zu halten, da dies in ihrem Aussehen sehr unterschiedlich ist. Dicke Federn verhindern das Trinken von Hühnern. Daher brauchen sie den Bau von Nippeltrinkern. Andernfalls bleibt der Kopf ständig feucht, was häufig zu einer Erkältung führt.

Platz zum Spazierengehen

Hühner sollten nicht bei Frost oder Regen laufen. Dies kann Erkältungen auslösen. Wenn die Vögel aus Freilandhaltung sind, sollten sie einen Baldachin machen. Es ist bei Regen erforderlich. Es wird empfohlen, nicht im Schlamm zu laufen.

Im Winter

Im Winter wird empfohlen, den Boden im Hühnerstall zu isolieren. Dazu Heu und Torf mischen und in einer dicken Schicht auf den Boden legen. Es wird empfohlen, den Raum, in dem die Hühner leben, ordnungsgemäß zu isolieren. Sie sollten nicht durch Zugluft oder niedrige Temperaturen beeinträchtigt werden. Dies hält die Vögel gesund.

Häutung und Unterbrechung der Eiproduktion

Diese Hühnerrasse hat eine lange Häutungszeit. Bei einigen Vögeln dauert dieser Vorgang den ganzen Winter. Daher wird empfohlen, die Vögel warm zu halten. Jede Unterkühlung kann negative Folgen haben.

Die Stärkung der Ernährung ist von großer Bedeutung. Es sollte kalorienreicher sein. Selbst wenn die Häutung im Herbst endet, werden die Schichten für den gesamten Winter nicht mehr gelegt. Im dritten Jahr werden die Produktivitätsparameter um 15 bis 20% reduziert. Zu diesem Zeitpunkt wird empfohlen, einen geplanten Austausch des Viehs durchzuführen.

Wie füttere ich die Rasse?

Damit die Vögel normal wachsen und nicht krank werden, brauchen sie die richtige Ernährung. Es ist am besten, die Vögel mit hochwertigem Trockenfutter zu füttern. Es ist auch zulässig, sie selbst herzustellen. Dazu sollten Sie Folgendes verwenden:

  • Getreide füttern - Mais, Erbsen, Hafer sind perfekt;
  • Sonnenblumenkuchen;
  • Vitamine und Mineralien - es ist zulässig, spezielle Komplexe zu verwenden.

Es wird empfohlen, Gemüse, Obst und Kräuter in die Ernährung aufzunehmen. In diesem Fall sollten Sie keine Wachstumsstimulanzien, Hormone oder andere synthetische Zusatzstoffe verwenden. Sie wirken sich negativ auf den Zustand des Immunsystems und die Gesundheit von Hühnern aus.

Normale Trinker dürfen für Vögel dieser Rasse nicht verwendet werden. Ständiger Kontakt des Bartes mit Wasser hält den Kopf ständig feucht. Dies führt zu Unterkühlung und Erkältung. Aufgrund der Anhaftung von Schmutz besteht die Gefahr eines Parasitenbefalls. Aus dem gleichen Grund sollten Hühner nicht mit Nassfutter gefüttert werden. Um Probleme zu vermeiden, wird empfohlen, einen Nippeltrinker zu verwenden.

Spezifität der Zucht Paduan

Paduanas schlüpfen keine Eier. Es ist nicht typisch für Legehennen, sich um die Nachkommen zu kümmern. Daher wird empfohlen, Vögel nur mit einem Inkubator zu züchten. Es ist auch zulässig, ein Huhn einer anderen Rasse zu finden und damit Paduan auszubrüten. Manchmal benutzen Bauern sogar Truthähne für diesen Zweck. Sie zeichnen sich durch eine gewissenhafte Haltung gegenüber Küken aus.

Küken schlüpfen aus 80-90% der Eier. Die Küken sind winzig und gesund. Die Überlebensrate der Rasse beträgt 80-85%. Küken wachsen schnell. Sie sind in kurzer Zeit mit Federn bedeckt, nehmen aber eher langsam an Körpergewicht zu.

In den ersten Lebenstagen brauchen Vögel viel Aufmerksamkeit, sie brauchen besondere Pflege. Solange die Küken nicht thermoreguliert sind, sollten sie warm gehalten werden. Es wird empfohlen, die Küken in eine Kiste mit dichten Wänden zu legen. In diesem Fall ist die Verwendung einer Heizlampe zulässig. Die Temperatur sollte etwa 30 Grad betragen. Es wird empfohlen, die Trockenheit des Mülls zu kontrollieren. Es sollte mehrmals täglich gewechselt werden.

Ab dem 8. Lebenstag wird empfohlen, die Temperatur im Behälter täglich um 2 Grad zu senken. Unter natürlichen Bedingungen können ungeheizte Küken aus 25 Lebenstagen stammen. Im Winter kann ab dem 30. Tag auf eine Isolierung verzichtet werden.

Es wird empfohlen, Hühner 5-6 mal am Tag zu füttern. Je öfter die Küken fressen, desto schneller werden sie stärker und beginnen zu wachsen und werden mit Federn bedeckt. Von 4 bis 5 Wochen wird empfohlen, die Anzahl der Fütterungen auf das Dreifache zu reduzieren. In diesem Fall ist es wichtig, ein klares Schema zu befolgen. Die Grundlage der Diät sollte ein Brei aus Eiern und gekochter Hirse sein. Es lohnt sich auch, der Komposition Frühlingszwiebeln hinzuzufügen. Dieses Produkt ist antibakteriell und schützt Küken vor Darminfektionen.

Hüttenkäse wird eine nützliche Ergänzung zum Menü sein. Es ist für die Entwicklung von Knochenstrukturen erforderlich. Ab 3-4 Wochen lohnt es sich, nach und nach gedämpftes Mischfutter in das Menü aufzunehmen. Es muss sich durch einen besonderen Schliff auszeichnen. Gekochtes Gemüse muss dem Menü hinzugefügt werden.

Damit Küken normal wachsen und sich entwickeln können, benötigen sie Zugang zu sauberem Trinkwasser. Es lohnt sich, zusätzliche Komponenten hinzuzufügen - Ascorbinsäure, Glucose. Schwacher schwarzer Tee wird auch eine nützliche Zutat sein. Diese Ergänzungen helfen, die Verdauungsfunktionen zu verbessern und das Immunsystem zu stärken.

Häufige Krankheiten

Vögel reagieren empfindlich auf Feuchtigkeit und Kälte. Sie können sich leicht erkälten oder Viren bekommen. Wenn Sie Kontakt mit Wildvögeln haben, besteht die Gefahr einer Aviären Influenza. Vögel tolerieren diese Krankheit kaum. Die richtige Ernährung, Impfungen und angemessene Pflege tragen zum Schutz vor anderen Krankheiten bei.

Hühner dieser Rasse sind bei Fans ungewöhnlicher Vögel sehr beliebt. Sie haben einen charakteristischen Kamm auf dem Kopf und eine abwechslungsreiche Gefiederfarbe. Damit Vögel normal wachsen und sich normal entwickeln können, benötigen sie optimale Bedingungen für die Haltung. Gleichzeitig wird empfohlen, den Raum richtig zu organisieren und für eine angemessene Ernährung zu sorgen.


Schau das Video: E121 Gefiederpflege bei Hühnern - HAPPY HUHN - Staubbad, Ungeziefer, Putzverhalten Mauser Federlinge (Kann 2021).