Ebenfalls

Beschreibung und Eigenschaften der Schafe der Lacon-Rasse, Anforderungen an ihre Erhaltung


Die am weitesten verbreiteten Schafe der Lacon-Rasse (Lakayune) in Frankreich erhalten. Während des Jahres geben diese Tiere etwas weniger Milch als die ostfriesische Rasse, aber die ernährungsphysiologischen Eigenschaften der ersteren sind höher. Zum Beispiel wird aus Lacon-Schafsmilch der berühmte Roquefort-Käse hergestellt. Die Zucht dieser Rasse ist eine notwendige und geforderte Aktivität, daher arbeiten Wissenschaftler ständig daran, sie zu verbessern und die Produktivität zu steigern.

Beschreibung und Eigenschaften des Lakons

Der Ursprung dieser Rasse ist Frankreich. Zunächst hatte Lakayune eine geringe Produktivität und war anspruchsvoll in Bezug auf Pflege und Wartung. Aber nach Jahren sorgfältiger Auswahl begannen sie mehr Milch zu geben und wurden resistent gegen verschiedene Krankheiten.

Tiere werden nur zur Milchproduktion aufgezogen, seltener als Futtermittel (nur Lammfleisch, da das Fleisch erwachsener Schafe völlig geschmacklos ist). Sie sind auch nicht zur Gewinnung von Wolle geeignet, da deren Volumen im Vergleich zu anderen Rassen deutlich geringer ist. Die Zahl der Schafe auf der Welt übersteigt 1 Million. Lacon ist die beste Milchrasse in Frankreich und hat ihren Namen vom Mont-de-Lacon-Distrikt.

Expertenmeinung

Zarechny Maxim Valerievich

Agronom mit 12 Jahren Erfahrung. Unser bester Sommerhaus-Experte.

Da sich Lakayune ständig verbessert, konnten hohe Milchleistung erzielt werden - die durchschnittliche Milchleistung in Frankreich für 150 Laktationstage beträgt 280 Liter pro Schaf.

Die Eigenschaften des Aussehens des Lackes sind wie folgt:

  1. Mittlere bis große Größen. Das durchschnittliche Gewicht der Widder variiert zwischen 80 und 100 Kilogramm, während Schafe zwischen 55 und 60 Kilogramm wiegen.
  2. Das Fell ist weiß, fein strukturiert. In diesem Fall ist der Kopf nackt.
  3. Hörner fehlen (mit Ausnahme der 2-cm-Hörner, die Männer haben).
  4. Die Schnauze ist länglich, dünn.
  5. Der Schwanz ist lang und dünn.
  6. Die Widerristhöhe bei Widder beträgt 75 Zentimeter, bei Schafen 70 Zentimeter.
  7. Der Rücken des Körpers ist gut bemuskelt.
  8. Die Brust ist tief.

Es ist bemerkenswert, dass männliche Lakons verwendet werden, um andere Rassen zu verbessern.

Vorteile und Nachteile

hohe Milchleistung;

ausgezeichnete Milchqualität;

Krankheitsresistenz;

Anspruchslosigkeit.

die Unfähigkeit, Schafe für Fleisch und Wolle zu verwenden;

eine Tendenz zu einer Krankheit wie Mastitis.

Wartungs- und Pflegeanforderungen

Diese Rasse ist unprätentiös, aber um eine hohe Produktivität zu erreichen, ist es wichtig, den Tieren eine qualitativ hochwertige Pflege zu bieten. Die Bedingungen für die Aufbewahrung von Schafs-Lakon sind wie folgt:

  1. Im Sommer werden die Schafe (tagsüber) spazieren geschickt und nachts in Ställe getrieben. Bei kaltem Wetter werden die Tiere in einem Schafstall gehalten.
  2. Es ist ratsam, stillende Frauen in getrennten Ständen zu halten. Stellen Sie gegebenenfalls eine Heizung auf. Es ist auch sehr wichtig, den Bereich regelmäßig zu reinigen und regelmäßig zu lüften.
  3. Bereiten Sie sich sorgfältig auf den Melkvorgang vor. Dazu benötigen Sie speziell ausgestattete Corrals mit einem Eingang und einem Ausgang. Die Größe des Raumes muss den Abmessungen des Tieres entsprechen. Es ist wichtig, dass der Boden eine leicht geneigte Ebene hat. Aus diesem Grund ist der Kopf des Tieres beim Melken höher als die Beine. Dadurch wird sichergestellt, dass sich das Tier ruhig verhält.

Der Melkvorgang selbst umfasst die folgenden Schritte:

  1. Setzen Sie sich auf einen Stuhl neben die Schafe.
  2. Stellen Sie einen Behälter unter das Euter.
  3. Decken Sie den Behälter mit sauberer Gaze ab, die in zwei Hälften gefaltet ist.
  4. Das Euter kneten.
  5. Beginnen Sie mit dem Melken: Nehmen Sie 2 Zitzen und drücken Sie sie abwechselnd mit den Fingern zusammen.
  6. Fahren Sie als nächstes mit den nächsten Brustwarzen fort.
  7. Am Ende des Vorgangs wird das Euter mit warmem Wasser gewaschen und mit einem Handtuch abgewischt.
  8. Filtern Sie die Milch erneut.

Sie müssen auch die Regeln befolgen:

  • Vor Beginn des Verfahrens muss der Behälter gründlich gewaschen werden. Gleiches gilt für die Hände der Milchmagd.
  • Waschen Sie das Euter mit warmem Wasser.
  • Gießen Sie die ersten Milchströme in einen separaten Behälter, um die Qualität zu überprüfen.
  • Der Melkvorgang dauert einige Minuten.

Füttern

Die Ernährung der Vertreter des Lakons besteht hauptsächlich aus Weiden (Gras, Getreide). Das Menü ist auch mit speziellen Mischfuttermitteln abwechslungsreich.

Im Winter ist die Verfügbarkeit von Heu und Silage sowie Wurzelfrüchten wichtig. Die Tiere werden 3-4 mal am Tag gefüttert.

Feinheiten der Zucht

Lakayune ist eine früh reifende Rasse: Frauen erreichen die Geschlechtsreife im Alter von 7 bis 10 Monaten und sind bereits bereit, sich zu paaren. Im Durchschnitt bringen 100 Lakonschafe 131 Lämmer hervor. Die Tragzeit beträgt 145 Tage. Meistens gibt es nicht mehr als 2 Lämmer in einem Wurf. Die nächste Schwangerschaft erfolgt in einem Jahr (von November bis Januar). Die Stillzeit der Lämmer dauert etwa einen Monat, danach erreicht das Gewicht der Jungtiere 15 Kilogramm. Lakonschafe haben eine Lebensdauer von etwa 25 Jahren.

Mögliche Krankheiten

Vertreter des Lakons zeichnen sich durch erhöhte Resistenz gegen Krankheiten, Parasitenbefall aus. Wie die meisten Milchrassen sind Lakayune jedoch anfällig für Mastitis. Diese Krankheit ist die Grundlage für die Keulung von Schafen.

Lacon ist eine der besten und beliebtesten Milchschafrassen. Die Viehzucht ist ein profitables Geschäft, wenn Sie ernsthaft und gründlich vorgehen.


Schau das Video: Dieses Schaf war 6 Jahre auf der Flucht - Als es zurückkam, war jeder erstaunt! (Kann 2021).