Ebenfalls

Beschreibung und Eigenschaften der Apfelsorte Borovinka, die Geschichte der Art und die Besonderheiten des Anbaus


Für den Standort wählt der Sommerbewohner lange Zeit Arten aus, wobei die Eigenschaften der Bäume berücksichtigt werden. Infolgedessen bleiben Sorten übrig, die den Bedürfnissen der Familie entsprechen. Borovinka ist ein früh reifender Apfelbaum. Um eine gute Ernte zu erzielen, müssen einige Feinheiten des Anbaus und Anbaus von Obstkulturen berücksichtigt werden.

Die Entstehungsgeschichte der Sorte

Der Apfelbaum hat mehrere Namen, durch die ihn die Sommerbewohner unterscheiden. Am häufigsten und am häufigsten verwendet, auch im Staatsregister, ist Borovinka. Der genaue Herkunftsort ist unbekannt. Einige Quellen deuten darauf hin, dass dies eine Vielzahl von Volksauswahlen ist und von einem Tula-Gärtner gezüchtet wurde, der den Nachnamen Bravin trug. Jemand schlägt vor, dass diese Äpfel so genannt werden, weil sie in einem Wald gewachsen sind. In den 1870er Jahren beschrieb der Wissenschaftler Rytvin sie als lebensmittelunfähig. Und die erste Beschreibung der Sorte wurde von Bolotov zu Beginn des 19. Jahrhunderts gegeben.

Vorteile und Nachteile

Das Vorhandensein von Minuspunkten bedeutet nicht, dass die Vielfalt schlecht ist. Manchmal hilft eine große Anzahl positiver Eigenschaften, die negativen Eigenschaften des Baumes zu kompensieren.

Vorteile:

  • Äpfel reifen früh;
  • hohe Ausbeute;
  • die Fähigkeit, unter allen klimatischen Bedingungen zu wachsen;
  • unprätentiöse Sorgfalt;
  • hohe Kältebeständigkeit;
  • Immunität gegen Krankheiten;
  • Resistenz gegen Schädlingsbefall;
  • Vielseitigkeit der Anwendung;
  • lange Haltbarkeit;
  • Portabilität des Transports in jeder Entfernung.

Minuspunkte:

  • Geschmackseigenschaften sind gering, Äpfel sind sauer;
  • Dürre und Schorfinstabilität;
  • die Häufigkeit der Fruchtbildung.

Angesichts der Mängel baut der Gärtner verschiedene Apfelsorten an, um nicht ohne Ernte zu bleiben.

Beschreibung

Das Studium der Informationen hilft dem Sommerbewohner, sich mit den Kriterien für den Apfelbaum vertraut zu machen. Richtig auf der Baustelle positionieren und kompetente Pflege durchführen.

Aussehen

Der Baum erreicht eine Höhe von 4,5 m. Der Kronendurchmesser beträgt 5 m. Skelettäste sind selten.

Krankheitsresistenz

Borovinka ist sehr anfällig für Schorf, daher sind vorbeugende Behandlungen erforderlich. Der Apfelbaum widersteht anderen Krankheiten von selbst.

Winterhärte

Durch die hohe Frostbeständigkeit kann der Baum in ganz Russland wachsen. Der Apfelbaum hält einem starken Temperaturabfall stand.

Selbstfruchtbarkeit

Um die Erträge zu steigern, müssen bestäubende Sorten in der Nähe gepflanzt werden. Der Borovinka-Apfelbaum ist selbstfruchtbar.

Fruchtgeschmack

Einige Sommerbewohner halten Äpfel für geschmacklos. Verkostungspunktzahl 4,4 Punkte. Der Geschmack ist süß und sauer für einen Amateur. Der Geruch ist großartig.

Sorten von Wurzelstöcken

Der Apfelbaum wächst auf verschiedenen Wurzelstöcken. Am häufigsten verwendet:

  • der Waldapfelbaum;
  • Apfelbaum Berry;
  • Apfelbaum Ost.

Es sei daran erinnert, dass Borovinka nicht mit dem Apfelbaum Golden Kitayka kompatibel ist.

Die Nuancen der Reifung und Fruchtbildung

Der Sommerbewohner kennt die Besonderheiten des Fruchtens und Reifens und sammelt die Ernte korrekt ein, lagert sie und verwendet sie für Lebensmittel.

Apple Bestäuber

Es wird empfohlen, mehrere Sorten zu pflanzen, dann ist der Ertrag hoch. Besser pflanzen:

  • Anis;
  • Antonovka;
  • Astrachan weiß oder rot und andere Arten.

Die Einhaltung dieser Regel ermöglicht es Ihnen, jedes Jahr hohe Erträge zu erzielen.

Zeitliche Koordinierung

Richtig gepflanzte Bäume blühen und tragen pünktlich Früchte. Es ist schwierig, die genauen Daten anzugeben, da sie von den klimatischen Bedingungen der Wohnregion abhängen.

Der Beginn der Fruchtbildung

Im 4. Jahr trägt der Apfelbaum seine ersten Früchte. Vorbehaltlich der Technologie des Pflanzens und der anschließenden Pflege.

Reifung von Früchten

Die Äpfel in den südlichen Regionen sind bis zum Ende des Sommers und in den nördlichen Regionen im Frühherbst fertig. Bis zu 100 kg werden von einem Baum geerntet.

Sammlung und Lagerung von Äpfeln

Durch die Schaffung der richtigen Bedingungen bleiben die Früchte bis zum Ende des Winters frisch. Die Äpfel werden vorsichtig vom Baum entfernt, in Holzkisten gelegt und mit Papier ausgelegt. In dieser Form bleiben sie lange bestehen.

Es ist wichtig, die Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen im Lagerraum zu beachten.

In welchen Gebieten kann man aussteigen?

Borovinka wird aufgrund seiner Eigenschaften in ganz Russland und in den Nachbarstaaten angebaut.

Wie man einen Apfelbaum im Garten wachsen lässt

Sie müssen den richtigen Ort auswählen, einen Sämling aufheben und einen Baum pflanzen. Der Rest des Pflanzprozesses unterscheidet sich nicht von anderen Obstkulturen.

Sämlingsvorbereitung

Es ist ratsam, ein 2 Jahre altes Pflanzmaterial zu kaufen. Sie kaufen es im Voraus, vorzugsweise im Herbst. Da viele planen, im Frühjahr zu pflanzen, muss die Pflanze ordnungsgemäß konserviert werden. Es ist im Garten begraben oder in den Keller gesenkt. Die Wurzeln werden in eine Mischung aus Königskerze und Ton getaucht.

Vor dem Pflanzen werden sie in eine Lösung gegeben, die das Wurzelwachstum für mehrere Stunden stimuliert.

Erforderlicher Boden

Der Borovinka-Apfelbaum wächst auf jedem Boden, fühlt sich aber auf schwarzem Boden, Lehm oder sandigem Lehmboden besser an. Vor dem Graben werden Humus- und Mineraldünger ausgebracht.

Landezeit und Schema

Bevor der Saftfluss beginnt, muss das Pflanzmaterial in den Boden gepflanzt werden. Der Abstand zwischen den Bäumen beträgt 5-6 m, zwischen den Reihen 7 m. Eine große Grube mit Abmessungen von 70-80 cm Tiefe und 100 cm Durchmesser wird vorbereitet. Mit einer Mischung aus Erde, Torf und Flusssand füllen. Dann wird ein Hügel gebildet, auf den ein Sämling gelegt wird, der mit Erde bis zum Wurzelkragen bestreut ist.

Wie man sich kümmert

Richtige Pflege ist die halbe Miete. Es ist notwendig, die Normen für das Gießen und Füttern zu beachten. Schneiden und formen Sie die Krone rechtzeitig.

Bewässerung und Fütterung

Gießen Sie den Baum oft 2-4 mal pro Woche. Der Baum ist nicht trockenheitsresistent, daher sollte die Feuchtigkeit rationiert werden.Die Einhaltung der Bewässerungsnormen legt die zukünftige Ernte fest.

Der Baum wird 4-5 mal pro Saison gefüttert: im Frühling, Herbst und mitten im Sommer. Komplexe Mineraldünger und organische Stoffe wechseln sich ab.

Behandlung gegen Schädlinge und Infektionen

Damit der Apfelbaum normal wachsen und sich entwickeln kann, muss er gegen Schädlinge und Krankheiten behandelt werden. Borovinka ist gegen die meisten kulturellen Krankheiten resistent, daher reicht es aus, nur vorbeugende Maßnahmen durchzuführen.

Gegen Schorf werden sie mit Fungiziden behandelt.

Beschneidung

Im ersten Jahr wird der gesamte Eierstock abgeschnitten. Es ist unbedingt erforderlich, eine Krone zu bilden. Dies wird dazu beitragen, die Ernte zu stabilisieren. Entfernen Sie im Herbst alle trockenen und deformierten Äste. Und im Frühjahr wird formativ beschnitten. Skelettäste werden verkürzt und überschüssige Triebe, die in der Krone wachsen, werden vollständig entfernt.

Vorbereitung auf den Winter

Der Borovinka-Apfelbaum ist frostbeständig. Aber die Sommerbewohner decken zu ihrer eigenen Beruhigung den Stammkreis für den Winter ab. Verwenden Sie Mulch oder anderes vorhandenes Material.

Unterarten und Varianten

Es gibt verschiedene Sorten des Borovinka-Apfelbaums. Sie haben geringfügige Unterschiede zueinander.

Rot

Die Früchte werden klein und haben ein Durchschnittsgewicht von 100 g. Eine Besonderheit ist ein rotes Rouge. Beständig gegen Krankheiten und Frost.

Altai

Äpfel haben eine hellgelbe Farbe, sind leicht abgeflacht und wiegen weniger als 100 g. Der Baum wächst niedrig, die Krone ist pyramidenförmig. Der Ertrag und die Frostbeständigkeit sind gering.

Ananas

Die Früchte sind süß und können lange gelagert werden. Die Sorte gehört zum Winter. Äpfel wiegen bis zu 120 g. Sie sind immun gegen Schorf und andere Krankheiten der Kultur.

Kriechen

Die Sorte Borovinka wird in dieser Form angebaut. Hierzu wird die Krone gebildet oder der Sämling zunächst schräg gepflanzt. Dann wird es zu Boden gebogen. Auf diese Weise gewachsene Apfelbäume sind für den Winter leichter zu bedecken.

Gesprenkelt

Dies ist der Name von Borovinka, einer von mehreren Namen, unter denen diese Sorte bekannt ist.

Akulovskaya

Schwache Immunität und Frostbeständigkeit. Diese Sorte wird in warmen Regionen angebaut. Äpfel wiegen 70-95 g, der Farbton der Früchte ist grün. Die oberste Schicht ist leicht rosa.

Sergeeva

Dies ist eine sommerliche Sorte von Apfelbäumen. Die Früchte wiegen 150 g, die Haltbarkeit ist kurz. Geeignet für alle Arten der Verarbeitung und den Frischverbrauch.

Rose hervorragend

Reift früh. Früchte werden nicht länger als 2 Wochen gelagert. Grünlich-gelbe Äpfel sind errötet. Die Pflege unterscheidet sich nicht von anderen Obstarten. Borovinka ist ein unprätentiöser, fruchtbarer und hartnäckiger Apfelbaum. Der Anbau im Garten erleichtert es dem Gärtner.


Schau das Video: Der schlimmste Apfelbaum (Kann 2021).