Ebenfalls

Wie man zu Hause Krokusse züchtet, in einen Topf pflanzt und pflegt


Krokus oder Safran ist eine mehrjährige Zwiebelpflanze, deren Blüten kleinen Tulpen ähneln. Es gibt viele Arten von Krokussen, die sich in Farbe und Blüte unterscheiden. Einige blühen im zeitigen Frühjahr, andere im Winter, sodass diese Pflanze das Haus auch in den Neujahrsferien schmücken kann. Das Pflanzen von Krokussen zu Hause und die weitere Pflege unterscheiden sich jedoch in ihrer Spezifität. Es ist auch wichtig, die richtige Sorte zu wählen.

Die besten Krokus-Sorten für zu Hause

Es ist am besten, niederländische Sorten für das Pflanzen zu Hause zu wählen. Beachten Sie unter anderem Folgendes:

  1. Prinz Claus ist eine weiße Blume mit lila "Pinselstrichen", ein Merkmal - ein starker und angenehmer Duft. Die Blütezeit ist März bis Anfang April, unter guten Bedingungen kann sie sogar im Februar blühen.
  2. Blaue Perle - rechtfertigt seinen Namen vollständig, was "blaue Perle" bedeutet. Azurblaue Blüten, die an der Basis gelb sind, werden bis zu 8 Zentimeter groß. Blüht Anfang April.
  3. Jeanne d'Arc - die Blütenblätter dieser Sorte sind groß, weiß und verwandeln sich unten in Flieder. Löst sich bis Mitte April auf.
  4. Blütenrekord - der Stiel dieser Sorte ist klein, aber die Blüten sind groß, die Farbe ist tiefviolett, sie wird nach unten hin dunkler. Die Blütezeit ist Ende April.
  5. Cremefarbene Schönheit - große goldene Blüten, Staubblätter - gelblich-orange. Blüht ab Anfang Mai.

Es ist nicht notwendig, auf eine Sorte beschränkt zu sein. Eine Kombination von mehreren wird schöner aussehen, dann wird Sie ein ganzes Kaleidoskop von Krokussen auf der Fensterbank begeistern.

Welche Bedingungen sind für eine Anlage notwendig?

Krokusse können nicht als skurrile Pflanzen bezeichnet werden. Hauptsache, die folgenden Bedingungen sind erfüllt:

  1. Niedrige Temperatur - bis zu 20 Grad, im Winter sogar bis zu 10 Grad.
  2. Angemessene Beleuchtung.
  3. Sie müssen ein wenig, aber regelmäßig gießen.
  4. Bodenentwässerung.

Nach der Destillation müssen die Pflanzen stehen gelassen werden, bis die Blätter vollständig trocken sind, aber die Bewässerung kann nicht gestoppt werden. Die Lampen werden dann gelagert.

Bodenzusammensetzung und Topfvolumen und Entwässerung

Um den richtigen Topf auszuwählen, bestimmen Sie zunächst, wie viele Zwiebeln Sie pflanzen möchten. Normalerweise sind es 5-10 Stück. Die Hauptsache ist, dass die Glühbirnen sich oder die Wände nicht berühren dürfen. Wählen Sie daher einen niedrigen und einen breiten Topf. In einem Blumenladen können Sie Töpfe kaufen, um Zwiebeln zu forcieren.

Die folgenden Anforderungen werden an den Boden für Krokusse gestellt - Neutralität, Leichtigkeit und Vorhandensein von Entwässerung. Sie können ein Blumensubstrat nehmen oder eine Mischung der folgenden Komponenten zu gleichen Teilen selbst herstellen:

  • grober Sand;
  • Rasenmischung;
  • Blattmischung.

Eine andere Option ist eine dicke Sandschicht am Boden und dann am Boden. Sie wird jedoch nur verwendet, wenn Sie später vorhaben, den Krokus für die Fortpflanzung zu verwenden. Für die Entwässerung werden manchmal auch Kies, Ziegelstücke und Fliesen verwendet. Der Topf selbst muss auf eine Palette gestellt werden, auf der Wasser fließen kann.

Einen Ort auswählen

Einerseits lieben diese Pflanzen das Licht, daher ist die Südseite des Hauses am besten für sie. Gleichzeitig ist aber auch das Temperaturregime wichtig. Der ideale Ort ist auf dem Balkon. Dort bleibt während der Frühlingsmonate die notwendige Kühle und zum Zeitpunkt der Blüte von März bis April erwärmt sich die Luft auf 16 bis 20 Grad.

Beleuchtung

Die Beleuchtung hängt davon ab, in welchem ​​Wachstumsstadium sich die Pflanze befindet. Wenn Sie gerade Krokusse gepflanzt haben, müssen Sie sie an einem dunklen Ort halten, bis der Spross bis zu 5 Zentimeter groß und stark wird. Dann müssen Sie die Pflanzen an einem gut beleuchteten Ort neu anordnen, wo sie mindestens 4 Stunden am Tag unter den Sonnenstrahlen stehen. Bewegen Sie sie während der Blüte zurück in den Schatten, um die Blumen länger offen zu halten.

Temperaturregime

Krokusse, die kurz vor der Blüte stehen oder bereits geblüht haben, sollten sich an der kühlsten Stelle im Haus befinden. Die ideale Temperatur beträgt + 14-16 Grad. Ab +20 blühen die Pflanzen sehr kurz und können nach einigen Stunden ihre Blütenblätter abwerfen. Auch Fröste bis -3 sind nachts zulässig.

Feuchtigkeit

Krokusse sind dürreresistent und benötigen daher keine reichliche Bewässerung. Die Entwässerung ist jedoch sehr wichtig, da sonst die Glühbirnen verrotten. In keinem Fall sollte Wasser im Boden stagnieren. Das Besprühen von Pflanzen ist akzeptabel, aber auch selten und nach und nach.

Ruhender Zustand

Der Krokus fällt in einen Ruhezustand, nachdem alle Blätter trocken sind. Diese Periode fällt in die Sommermonate. Es ist wichtig, die Glühbirnen richtig aufzubewahren, indem Sie sie an einem kühlen, dunklen und trockenen Ort aufbewahren. Während dieser Zeit ist keine Bewässerung erforderlich, um ein Verrotten der Zwiebeln zu verhindern.

Merkmale des Pflanzens von Knollenkultur

Damit der Krokus blühen kann, müssen Sie wissen, wie man ihn richtig pflanzt. Das Pflanzen erfolgt in mehreren Stufen, von denen die erste die Auswahl der Zwiebeln ist.

Die Wahl des Pflanzmaterials

Sowohl der Zustand als auch die Größe der Glühbirnen sind bei der Auswahl der Glühbirnen wichtig. Die Gesundheit der Pflanzen und die Pracht ihrer Blüte hängen von ihnen ab. Betrachten Sie jeden sorgfältig:

  1. Kaufen Sie kein Pflanzenmaterial, wenn Fäulnis, Flecken oder Schäden sichtbar sind.
  2. Wenn Sie nach dem Kauf immer noch Mängel feststellen, schneiden Sie diesen Teil der Glühbirne vorsichtig ab und desinfizieren Sie die beschädigten Stellen mit Asche oder Kohle.
  3. Die Zwiebeln müssen vor dem Pflanzen gut getrocknet werden (im Laden gekaufte Krokusse werden normalerweise bereits mit dieser Behandlung behandelt).
  4. Vorbereitete Krokusse sollten frei von Schuppen, Erde und Wurzelresten sein.
  5. Die Anzahl der Blüten, die eine Zwiebel abgeben wird, und die Zeit ihrer Blüte hängen direkt von ihrer Größe ab. Kleine Zwiebeln produzieren oft nur eine Blume, die schnell abfällt.

Botanische Krokusarten sind nicht geeignet, dh sie stammen aus Blumenbeeten - ihre Knospen sind klein und verblassen schnell.

Kühlung

Nach dem Kauf werden die Lampen abgekühlt. Der Temperaturabfall erfolgt in zwei Stufen:

  1. Innerhalb von 7-10 Tagen sollte die Temperatur etwa +20 Grad betragen, dann - 17.
  2. Für weitere 20 bis 30 Tage müssen Sie es im Kühlschrank oder im frostfreien Keller in dickes Papier eingewickelt aufbewahren. Temperatur - von +3 bis +9.

Die Pflanzen können dann eingetopft werden.

Verwurzelung

Nach dem Abkühlen muss die Blumenerde vorbereitet werden und die vorbereiteten Zwiebeln können gepflanzt werden. Sie sind in einem Abstand von 10 Zentimetern voneinander und von den Wänden des Topfes angeordnet. Sie können es vollständig bis zu einer Tiefe von 5-10 Zentimetern begraben oder einen "Schwanz" oben lassen. Danach wird der Topf an einen dunklen und kühlen Ort gestellt und dort 2 Monate lang aufbewahrt, wobei die Krokusse keimen.

Das Pflanzen ist auch akzeptabel, wenn die Zwiebeln einfach auf dem Boden ausgelegt werden, insbesondere wenn Sie viel Safran auf einmal pflanzen möchten. Krokusse wurzeln ebenfalls erfolgreich, aber die Stängel sind nicht so gerade.

Krokuspflege

Nachdem die gepflanzten Bisse gekeimt sind, können sie ins Licht gebracht werden. Eine angemessene Blütenpflege macht sie stark und verhindert, dass sie schnell verdorren. Aber wenn Sie nicht aufpassen, fallen die Blumen sehr schnell ab.

Bewässerung und Fütterung

Sobald Sie Safran gepflanzt haben, benötigt er noch keinen Dünger. Wählen Sie später Phosphor- und Kaliumformulierungen als gutes Top-Dressing. Dank ihnen werden die Sprossen stark und die Knospen bilden sich schneller.

Sie müssen wie folgt eingegeben werden:

  1. Zum ersten Mal - wenn die ersten Aufnahmen erscheinen. Nehmen Sie Phosphor und Kalium im Verhältnis 1 zu 2 ein.
  2. Das zweite Mal - während der Knospenbildung, das dritte - nach dem Fall der Blütenblätter. Jedes Mal im Verhältnis 1 zu 1.

Krokusse werden durch häufiges und reichliches Gießen geschädigt, wodurch die Zwiebeln anfangen zu faulen. Das Beste von allem - 2-3 mal pro Woche, wenn Sie sehen, dass der Boden von oben trocken geworden ist. Gießen Sie während der Blütezeit Wasser nicht in den Topf selbst, sondern in die Pfanne darunter - auf diese Weise schützen Sie die Pflanze definitiv vor übermäßiger Feuchtigkeit. Entfernen Sie die restliche Feuchtigkeit nach einer halben Stunde.

Blühende Stimulation

Krokusse sind eine Pflanze, deren Blüte leicht zu stimulieren ist, wenn Sie sich beispielsweise dazu entschließen, sich selbst und Ihren Lieben einen Urlaub zu gönnen. Es reicht zu berechnen, wie lange es dauern wird, bis der Safran kalt ist und Wurzeln schlägt. Dies dauert ca. 3 Monate.

Wenn Sie Ihr Zuhause für das neue Jahr dekorieren möchten, besorgen Sie sich die Glühbirnen gegen Ende August oder sogar September. Dann fangen Sie sofort an, sie zu kühlen. Pflanzen reagieren auf Kälte, weil der Winter kommt. Wenn das Datum der 8. März ist, kühlen Sie es länger.

Wie nach der Blüte zu pflegen

Nachdem die Krokusse vollständig geblüht haben, müssen Sie warten, bis die Blätter vollständig trocken sind und abfallen. Auch wenn sie trocken erscheinen, schneiden Sie sie nicht selbst ab. Entfernen Sie jede Zwiebel vom Boden, schälen Sie sie und lagern Sie sie bis zur nächsten Blütezeit an einem kühlen, dunklen Ort. Wickeln Sie es vorher in dickes, sauberes Papier. Sie können sie auch im Freien pflanzen.

Krankheiten, ihre Behandlung

Wenn Krokusse warm und feucht gehalten werden, sind sie von penicillöser, sklerozialer, grauer Fäule sowie Fusarium betroffen. Graue Flecken auf abgeflachten, ungeöffneten Blüten weisen auf eine Virusinfektion hin. Es wird nicht möglich sein, die Pflanze zu heilen - Sie müssen sie zerstören und die Erde mit Kaliumpermanganat verarbeiten.

Pilzschäden an den Zwiebeln sind möglich. Um dies zu verhindern, trocknen Sie die Zwiebeln vor dem Pflanzen und überprüfen Sie sie auf Beschädigungen. Es ist wichtig, niemals neue Pflanzen neben alten zu pflanzen, um die Ausbreitung von Krankheiten zu verhindern.

Merkmale der Destillation

Beachten Sie beim Erzwingen die folgenden Regeln:

  1. Pflanzen Sie keine unterschiedlichen Sorten in denselben Behälter, da diese unterschiedliche Stielhöhen sowie den Zeitpunkt des Forcierens haben.
  2. Pflanzen Sie ähnliche Zwiebeln nebeneinander. Kleine blühen später.
  3. Stellen Sie die Pflanze nachts an einen kalten Ort (bis zu +3). Dann blüht es länger.

Die Blütezeit beträgt vorbehaltlich all dieser Anforderungen bis zu 3 Wochen.

Mögliche wachsende Probleme

Einer der häufigsten Fehler von Blumenzüchtern ist die Wahl der falschen Pflanzensorte. Für die Destillation werden vorzugsweise Frühlingssorten gewählt. Beginnen Sie im September mit ihnen zu arbeiten.

Es wird schwierig sein, aus natürlichen Sorten eine schöne Blüte zu erzielen, selbst wenn sie sorgfältig gepflegt werden. Reichliches Gießen ist auch für Krokusse sehr schädlich, daher können die Blätter gelb werden. Im Allgemeinen funktionieren Krokusse zu Hause gut, wenn alle Bedingungen erfüllt sind.


Schau das Video: Wie pflanzt man Ingwer in Töpfen oder Schalen im Haus an. Teil-1 (Kann 2021).