Ebenfalls

Beschreibung und Geschichte der Auswahl der Senator-Trauben, Vor- und Nachteile


Senator-Trauben sind eine beliebte Traubenernte, die sich durch hohe Geschmacksqualitäten von Beeren, Fruchtgröße und einen schönen Farbton von Trauben auszeichnet. Zwei Traubenarten wurden gleichzeitig von den Züchtern Burdak und Pavlovsky gezüchtet, die verschiedene Sorten kombinierten, aber am Ende ähnliche Ernten erzielten. Bevor Sie sich für eine Senator-Sorte entscheiden, die Sie in Ihrem Garten pflanzen möchten, müssen Sie daher die Vor- und Nachteile der Art herausfinden und die richtige auswählen.

Zuchtgeschichte

Die Pflanzenzüchtung ist in zwei Phasen unterteilt:

  1. Die ersten, die die Sorten Podarok Zaporozhye und Chocolate Agricultural Technician Pavlovsky kreuzen. Selektionspflanzen sind immun gegen Viren und Krankheiten und haben einen angenehmen Beerengeschmack.
  2. Eine andere Traubenform des Senators wurde vom Züchter Burdak auf der Grundlage der Kreuzung zweier Sorten gezüchtet - Arcadia und Talisman. Obwohl die Sorte neu ist, hat sie bereits die Sympathie vieler Gärtner gewonnen.

Beschreibung der Sorte

Eine detaillierte Beschreibung der Sorte Senator wird in Bezug auf ihre beiden Brutformen betrachtet.

Die Kultur hat eine Reihe von Merkmalen:

  1. Die Pflanze gehört zu frühen Kulturen, die Reifezeit der Früchte variiert jedoch je nach Wachstumsregion. In den südlichen Gebieten dauert es von der Pflanzzeit bis zur ersten Ernte bis zu 125 Tage. In frostigen Gebieten beträgt die Reifezeit bis zu 140 Tage.
  2. Eine Pflanze mit einer hohen Überlebensrate.
  3. Büsche mit starken Stämmen bilden eine üppige Krone. Die Blätter sind groß mit ausgeprägten Adern. Die Blüten sind bisexuell, so dass die Pflanze keine zusätzliche Bestäubung benötigt.
  4. Frostbeständigkeit. Es ist besser, Trauben in warmen Regionen mit Temperaturen bis zu -24 Grad zu pflanzen oder Schutzräume für überwinternde Pflanzen vorzubereiten.
  5. Die Krankheitsresistenz ist hoch.

Das Hauptplus der Kultur ist die Gleichgültigkeit der Wespen gegenüber Beeren. Die Sorte Burdaka ähnelt aufgrund ihrer Eigenschaften der Pawlowski-Art.

Eigenschaften von Traubenbeeren

Traubenbeeren haben eine Reihe von Eigenschaften:

  1. Große ovale Trauben mit jeweils bis zu 15 Gramm.
  2. Die Masse der Bürsten variiert zwischen 0,75 und 1,5 Kilogramm.
  3. Die Beeren schmecken süß mit einem Muskat-Nachgeschmack.
  4. Die Farbe der Beeren variiert von rosa bis dunkelrot, lila.
  5. Saftiges Fruchtfleisch, das im Mund schmilzt.

Die Sorte hat auch einen hohen Ertrag, der von den Bedingungen der Wein- und Pflanzenpflege abhängt.

Landefunktionen

Eine anständige Weinlese kann erzielt werden, wenn die Besonderheiten des Pflanzens berücksichtigt werden.

Bodenauswahl

Trauben wachsen auf fruchtbaren Böden mit einem signifikanten Anteil an Nährstoffen. Die Struktur des Bodens ist leicht, nicht tonig.

Ort und Zeit auswählen

Das Pflanzen der Pflanzen erfolgt in den Frühlingsmonaten nach dem letzten Frost. Der Landeplatz ist ein gut beleuchteter Bereich, der vor den durchgehenden Nordwinden verborgen ist. In diesem Fall sind südliche oder südwestliche Hänge geeignet.

Landung

Das Pflanzen einer Kultur erfolgt in mehreren aufeinander folgenden Phasen:

  1. Löcher zum Pflanzen vorbereiten.

Der Abstand zwischen den Pflanzstellen beträgt mindestens 1,5 Meter, da die Pflanzen ein starkes Wurzelsystem haben.

  1. Gießen Sie auf den Boden der Vertiefungen fruchtbaren Boden, kombiniert mit organischer Düngung, Torf.
  2. Wenn das Grundwasser durchfließt, bereiten Sie die Entwässerung von feinem Kies und expandiertem Ton am Landeplatz vor.
  3. Wurzeln Sie die Sämlinge vor dem Pflanzen einen Tag lang in einer Kaliumpermanganatlösung.
  4. Entfernen Sie schwache, beschädigte Triebe von den Sämlingen, kürzen Sie die Rhizome und verarbeiten Sie sie mit einem Tonsprecher.
  5. Pflanzen Sie Setzlinge, zerdrücken Sie sie mit Erde, verdichten Sie den Boden und spenden Sie reichlich Feuchtigkeit.

Richtige Pflege

Die ordnungsgemäße Pflanzenpflege umfasst eine Reihe von agronomischen Maßnahmen, die nachstehend erörtert werden.

Bewässerung und Fütterung

Die Rebsorte ist wählerisch beim Gießen, verträgt nicht sowohl überschüssige Feuchtigkeit als auch übergetrockneten Boden. Bewässern Sie mehrmals pro Saison:

  • im Frühjahr;
  • 7 Tage vor der Blüte;
  • nach der Blüte;
  • vor dem Winterschutz.

Es ist besser, hierfür ein Tropfbewässerungssystem zu verwenden.

Kombinieren Sie in diesem Fall Bewässerung mit Düngung. Um Pflanzen zu nähren, verwenden Sie:

  1. Natürliche Düngemittel:
  • düngen;
  • Vogelkot.
  1. Chemische Zusätze:
  • Novofert;
  • Meister.

Beschneidung

Kultur braucht auch eine rechtzeitige Beschneidung, die auf zwei Arten erfolgt:

  1. Lang - 8-10 Augen.
  2. Kurz - 5-6 Augen.

Zum ersten Mal wird nach dem Öffnen der Knospen im Frühjahr beschnitten. Wenn die Beeren die Größe einer Erbse haben, werden die Pflanzen mit Krankheits- und Schädlingsbekämpfungsmitteln besprüht:

  • Topas;
  • Ridomil Gold.

Vor- und Nachteile der Sorte

Die Weinlese hat gegenüber anderen Sorten eine Reihe von Vorteilen:

  • hochwertige, reichhaltige Ernte, die sowohl frisch als auch zu Wein verarbeitet werden kann;
  • Frostbeständigkeit von Sträuchern;
  • Beeren gleicher Größe und riesige Quasten;
  • Resistenz gegen Schädlinge, Pilzinfektionen;
  • hohe Überlebensrate der Sämlinge und Wachstumsstärke;
  • einfache Pflege für die Büsche.

Die Sorte hat jedoch ihre Nachteile:

  1. Loses Fleisch ohne das übliche Knirschen.
  2. Obligatorische Vorbereitung der Kultur für die Überwinterung in den nördlichen Regionen.
  3. Durch Kontakt mit Wasser, Beschädigung der Beeren und Beschädigung der Bürsten ist eine Beschädigung möglich.

Reproduktionsmethoden

Folgende Pflanzen werden aus den Fortpflanzungsmethoden ausgewählt:

  1. Stecklinge.
  2. Schichten.
  3. Impfungen.

Die erste Methode wird als die einfachste angesehen, und die letzte Methode hilft dabei, minderwertige Sprossen durch hochwertige Pflanzen zu ersetzen..

Schädlinge und Krankheiten

Obwohl die Sorte als resistent gegen Krankheiten und Krankheiten eingestuft ist, ist es wichtig, rechtzeitig zu verhindern:

  • Behandlung der Rebe mit Antimykotika;
  • verdorbene Zweige, Blätter abschneiden;
  • Entfernen der Laubdecke in der Nähe des Busches;
  • Unkrautverdünnung.


Schau das Video: Rebschnitt im April (August 2021).