Obst und Gemüse

Cranberry-Anbau


Wie die Cranberry zu bewässern


Für die Cranberry-Pflanze ist es von grundlegender Bedeutung, dass die Feuchtigkeit der Erde niemals trocken ist, besonders wenn sie lange anhält. Um zu vermeiden, dass in der heißen Jahreszeit das Wasser stark verdunstet und die Preiselbeerpflanzen geschädigt werden, kann auf einen gemüseartigen Mulch mit Laub, Kiefernnadeln oder ähnlichem Material zurückgegriffen werden. Dieser Prozess trägt auch dazu bei, den Säuregehalt des Substrats zu erhöhen. Die Cranberry muss vor allem in Zeiten anhaltender Unruhe gegossen werden. Eine lange Zeit trockene Erde würde den Pflanzen großen Schaden zufügen und sie schnell absterben lassen. Für die Bewässerung kann Regenwasser oder, wenn nicht zu viel Kalkstein vorhanden ist, sogar Leitungswasser verwendet werden.

Wie man die Cranberry anbaut



Um die Cranberry-Pflanze zu kultivieren, ist es notwendig, den Abstand von eineinhalb Metern zwischen einer Pflanze und einer anderen zu halten. Es werden keine Stützen benötigt, sie können ohne Einschränkungen wachsen, da sie eher niedrige und widerstandsfähige Sträucher sind. Cranberry-Pflanzen können durch Stecklinge vermehrt oder in speziellen Läden gekauft und anschließend umgepflanzt werden. Sie müssen ein Loch vierzig Zentimeter graben und den Boden mit Säuredünger düngen. Die Vermehrung mit Samen bringt schlechte Ergebnisse und wird wenig genutzt. Die Heidelbeerschnitte werden im Sommer geschnitten, wobei die jüngsten Zweige von etwa fünfzehn Zentimetern Länge genommen und anschließend in einer Mischung aus Torf und Sand an den gleichen Stellen eingegraben werden. Nach einem Jahr werden sie im Herbst gepflanzt.

Wie man die Cranberry düngt



Bei der Düngung der Cranberry-Pflanzen ist darauf zu achten, dass der pH-Wert des Bodens nicht verändert wird. Die Düngung muss jährlich erfolgen, ausgenommen alkalische Düngemittel, wobei fast ausschließlich Humus pflanzlichen Ursprungs verwendet wird. Nach dem Dekantieren und der Bewertung der spezifischen Eigenschaften der Erde und ihres Reichtums an Bestandteilen kann mit Schwefel an den Wurzeln gedüngt werden, was die wesentlichen Mikroelemente garantiert. Wenn Sie mit dem Anbau von Blaubeeren auf einem Boden ohne diese wesentlichen Eigenschaften beginnen, ist es gut, in jedem Winter eine Düngung mit einem Säuredünger sicherzustellen, die dem Boden hilft, sich zu erneuern. Wenn der Boden nicht sauer ist, muss Torf hinzugefügt werden, um die optimale Umgebung für die Wurzeln der Preiselbeere zu schaffen.

Cranberry-Anbau: Mögliche Krankheiten und Heilmittel



Die Cranberry ist möglicherweise anderen Problemen ausgesetzt als Schädlinge wie Insekten und Pilze. Während des Winters kann es zu vielen Schneefällen kommen, die den neuen Zweigen viele Probleme bereiten und sie durch übermäßiges Gewicht brechen. In dieser Situation ist es ratsam, Schutznetze zu verwenden, die auch bei Hagelbildung sehr nützlich sind. Bei Böden mit einem übermäßig basischen pH-Wert oder Böden mit starkem Kalkstein kann es zu Eisenchlorose auf den Blättern kommen, um dieses Problem zu lösen Nehmen Sie jährliche Landkorrekturen vor. Einige Tiere, wie Vögel, lieben reife Früchte. Auch in diesem Fall hilft die Verwendung von Schutznetzen, diese zusammen mit akustischen Störsendern zu bekämpfen.

Video: Die Cranberry - Beere mit ungeahnten Kräften. Galileo Lunch Break (Oktober 2020).