Garten

Dipladenia


Bewässern Sie die Dipladenia richtig


Beim Anbau von Dipladenia spielt das Gießen eine sehr wichtige Rolle. Diese müssen unbedingt ausreichen, um das Auftreten von Problemen im Zusammenhang mit Wasserknappheit oder -überschüssen zu vermeiden. Normalerweise müssen die Gebiete, in denen die Dipladenia stattfindet, sowohl im Frühjahr als auch im Sommer dauerhaft nass sein. Dies ist der Zeitraum, der dem größten Wachstum der Pflanze entspricht. Im Herbst und Winter müssen die Bewässerungsarbeiten reduziert werden. In diesen Jahreszeiten reicht es aus, den Boden einfach zu befeuchten. Auch die Luftfeuchtigkeit spielt eine fundamentale Rolle. Um es zu pflegen, ist es wichtig, das Haar zu sprühen. Die Dipladenia erfordert ein korrektes Maß an Feuchtigkeit, muss aber gleichzeitig sicherstellen, dass sich kein Wasser bildet, das für die Pflanze selbst gefährlich ist.

Wie man Dipladenie richtig kultiviert und heilt



Der Anbau von Dipladenia erweist sich als relativ einfach und daher für jedermann geeignet. Der einzige Trick rührt von der Giftigkeit der Pflanze her, die daher mit äußerster Sorgfalt behandelt werden muss. Der ideale Boden muss aufgelöst, sehr reich an organischen Substanzen und gut durchlässig sein. Ideal ist eine Mischung aus Erde und Sand im Verhältnis 1: 1 (dh in gleichen Mengen). Sie können auch sehr kleine Mengen von Humus mögen. Im Frühjahr, in der Regel alle zwei Jahre, muss die Pflanze umgetopft werden, um mehr Platz zu schaffen, indem sie in eine größere Vase gestellt wird. Im Herbst ist das Beschneiden der Zweige auf eine Länge von 5 cm von der Basis sehr wichtig. Auf diese Weise begünstigt es die Produktion von Filialen für das neue Jahr. Die Vermehrung der Dipladenie erfolgt im Herbst durch Stecklinge.

Die Befruchtung der Dipladenie



Die Befruchtung ist eine der wichtigsten Maßnahmen zur korrekten Pflege von Dipladenien. Besonders in den Jahreszeiten, in denen die Pflanze wächst, ist es unbedingt erforderlich, die im Boden vorhandenen Nährstoffe mit speziell für diesen Zweck entwickelten Düngemitteln zu integrieren. Insbesondere werden Flüssigdünger empfohlen. Diese müssen einfach in Wasser verdünnt werden, das anschließend zur Bewässerung der Dipladenia verwendet wird. Der Dünger muss so vollständig wie möglich sein und den Beitrag der für die Pflanze wesentlichen Elemente wie Stickstoff, Phosphor und Kalium gewährleisten. Andere geringfügige Elemente wie Eisen, Zink, Kupfer und Mangan sind jedoch von grundlegender Bedeutung. Die Kombination all dieser Nährstoffe garantiert ein optimales Wachstum und Entwicklung.

Dipladenia: Ideale Exposition und Krankheiten



Bei Temperaturen, die im Allgemeinen unter 5 ° C fallen, kann Dipladenie stark leiden, da es sich um eine Pflanze handelt, die viel Kälte, insbesondere Frost, fürchtet. Im Gegensatz dazu weist die Pflanze eine hervorragende Beständigkeit gegen hohe Temperaturen auf. Der ideale Standort ist an Orten, an denen die Temperatur normalerweise bei 21 ° C liegt (offensichtlich im Sommer). Dipladenia liebt Licht und Luft sehr, befürchtet jedoch direkte Sonneneinstrahlung und Luftströmungen. Die Parasiten, die die Dipladenie am häufigsten befallen, sind die Rote Spinnmilbe und die Cochinea. Im ersten Fall beobachten wir die unvermeidliche Gelbfärbung der Blätter. In der Sekunde auf das Auftreten von weißen Flecken. In beiden Fällen ist es wichtig, die betroffenen Pflanzen unverzüglich mit geeigneten Pestiziden in den auf den Packungen angegebenen Dosen zu behandeln.


Video: Dipladenia Mandevilla Überwinterung Dipladenia überwintern nicht winterhart frost Winter (Kann 2021).