Obst und Gemüse

Jalapeno-Chili-Pfeffer


Chilischoten und Jalapenopfeffer


Die Paprikaschoten gehören zur Familie der Solanaceae, der Gattung Capsicum, und unterscheiden sich durch ihren Schärfegrad, der mit einer Skala namens Scoville gemessen wird. In der Natur gibt es viele verschiedene Sorten, und noch zahlreicher sind die Sorten oder Varianten, die aus Kreuzen und Transplantaten hervorgehen.
Die p. Jalapeno Es ist eines der allgemein bekanntesten und wird für kulinarische Zwecke verwendet. Es gehört zur Gattung der Capsicum Annuum und ist eine aus Mexiko stammende Sorte. Tatsächlich leitet sich der Name vom Toponym des Ortes ab, an dem es hauptsächlich angebaut wird, nämlich der Stadt Xalapa, die nicht weit von Veracruz entfernt liegt. Sein Schärfegrad wird auf 2.500 bis 10.000 geschätzt, weshalb er sich in einem Zwischengürtel befindet, der für die Mehrheit der Menschen leicht zu ertragen ist.
Jalapeсo Chili gehört zu den beliebtesten und wird in der mexikanischen und südamerikanischen Küche verwendet. Seine Verdienste sind viele; Zuallererst ist die Würze vorhanden, aber sehr erträglich: Sie kann den Gerichten mehr Sprint verleihen, ohne den Geschmack zu verdecken. In der Tat gelingt es ihm, harmonisch mit einer Vielzahl von Gerichten zu heiraten: Gemüse, Hülsenfrüchte, Eier, Käse, Fisch und Fleisch. Die knusprige Textur des Fleisches und die Widerstandsfähigkeit der Haut machen es ideal als Füllpfeffer. Es wird auch zur Herstellung von Saucen verwendet, die in Essig, natürlich oder fermentiert oder haltbar gemacht, frisch oder getrocknet sind. Tatsächlich wird ein erheblicher Teil der Ernte auch dehydriert, wobei ein interessantes Raucharoma angenommen wird.

Die Eigenschaften von Jalapenopfeffer



Die p. Jalapeno hat konische und längliche Früchte, deren Länge zwischen 4 und 5 Zentimeter variiert. Die Pflanzen erheben sich nicht viel aus dem Boden und sind reich an grünen Blättern. Das Fruchtfleisch ist sehr fest und kompakt und voller Samen, die verpflanzt werden können, um neue Sämlinge zu erhalten. Die Farbe, die traditionell mit Chilischoten in Verbindung gebracht wird, ist rot, aber Jalapeno ist häufig auch grün, was nicht bedeutet, dass es nicht reif ist. Wenn jedoch mehr Zeit auf der Pflanze verbleibt, nimmt sie die typische leuchtend rote Farbe an. Es wird allgemein verstanden, wenn eine Frucht reif ist, wenn sie sich sehr leicht von ihrem Zweig löst, ohne zu fest daran ziehen zu müssen, um sich zu lösen. Die Blüten, aus denen die Früchte geboren werden, sind klein und weiß.
Jalapeсo Pflanzen sind in der Regel klein: Sie werden nicht höher als 55 cm und neigen stattdessen dazu, sich zu erweitern. Sie können daher sowohl im Gemüsegarten als auch in großen Töpfen angebaut werden, wobei darauf zu achten ist, dass die Stängel vor dem Wind geschützt sind.
Die Früchte sind mittelgroß und haben die Form eines großen Croissants. Zum Zeitpunkt der Entnahme kann die Länge bei einer Breite von 2 bis 4 cm zwischen 4 und 10 cm liegen. Das Fruchtfleisch ist im Wesentlichen am Rand verteilt und weich, aber kompakt (während des Kochens neigt es nicht zum Abplatzen und ist daher ideal zum Füllen oder Grillen).
Die kleinen Früchte sind fertig, wenn sie gut geformt sind, von grüner Farbe mit schwärzlichen Tendenzen; sie können jedoch noch an der Pflanze belassen werden. Wenn es vollreif ist, kann es verschiedene Farben annehmen: meistens rot, aber es gibt auch gelb, orange und lila, abhängig von der Sorte; Die Würze wird immer deutlicher, aber auch eine süße Note wird hervorgehoben.
Der Capsaicingehalt kann durch verschiedene Faktoren beeinflusst werden: vor allem die spezifische Sorte, den Reifegrad und die Anbaumethode. Im Allgemeinen kann die Schärfe zwischen 1.000 und 20.000 Scoville-Einheiten liegen. Daher ist sie für jeden leicht zu ertragen, der an würzige Aromen gewöhnt ist.





















DER KALENDER DES JALAPEСO PFEFFERS

Impfen

März - April (innen), Mai
Pflanzen im Freiland Mai bis Anfang Juli
Blüte Juni-August
Obsternte Juli-OKTOBER

Anbau



Chili kann auch in Ihrem eigenen Garten oder in einem kleinen Stück Garten angebaut werden. Wenn es Wurzeln schlägt, gibt es eine Produktion, die oft zu viel für eine Person ist. Darüber hinaus ist seine Pflanze auch dekorativ, so dass es sogar unter den anderen Blumen eines Gartens angenehm zu sehen ist. Um den Jalapeno zu pflanzen, können Sie die Samen oder einen Chili verwenden, den Sie bereits besitzen, oder sie in einem Kindergarten kaufen. Sie sollten in eine Vase gepflanzt und an einem feuchten und dunklen Ort platziert werden, bis die ersten Sprossen erscheinen. Zu diesem Zeitpunkt besteht kein Bedarf an Wasser; Danach müssen Sie die Pflanzen regelmäßig mit Wasser versorgen. Wenn die Blätter größer werden, müssen sie in größere Töpfe umgepflanzt werden. Schließlich kann es nach zwei oder drei Wochen in den Garten gebracht werden, wenn die Erde nicht gefroren ist.

Sammlung und Verwendung in der Küche



Die ersten Früchte kommen nach drei oder vier Monaten an. die Jalapenopfeffer Sie können so wie sie sind gegessen werden, um Gerichte zu würzen, oder nach einem typischen mexikanischen Rezept gekocht oder mit Käse gefüllt und gebraten werden. Zu ihrer Konservierung wird in der Regel Sole verwendet oder in Öl eingelegt. Ein ganz besonderes Verfahren ist das Trocknen. Da es sich um sehr fleischige Früchte handelt, dürfen sie nicht auf natürliche Weise in der Sonne getrocknet werden, sondern müssen geraucht werden. Es wird eine bestimmte Holzart verwendet, nämlich Walnusspekannuss (Hicory), und es wird der sogenannte Chipotle gewonnen. Da das Verfahren lang und mühsam ist, ist dies p. Geräucherter Jalapeno ist selten und teuer. Viele Vorteile ergeben sich jedoch aus dem Verzehr von Jalapenopfeffer, der zur Senkung des Cholesterinspiegels beiträgt und reich an Vitamin C.

Der Name und die Sorten


Dieser Chili ist in Mexiko sehr verbreitet und erhält daher je nach Sorte, Verwendung und Herkunftsgebiet unterschiedliche Bezeichnungen.
Der Name Jalapeсo leitet sich von der Stadt Jalapa ab, der Hauptstadt des Bundesstaates Veracruz mit Blick auf den Golf von Mexiko. In dieser Gegend begann der Anbau der spezifischen Sorte, zusätzlich zur Verarbeitung der meisten traditionellen Rezepte. Ein anderer populärer Name ist "cuaresmeсo": Er leitet sich von der Gewohnheit ab, ihn während der Fastenzeit auf verschiedene Arten zu konsumieren. Gerade wegen dieser Fähigkeit gefüllt zu werden und wegen seines festen Fruchtfleisches wird es auch "gordo" (Fett) genannt.
Die reifen Früchte heißen Huachinango.
Die streng mexikanische Tradition sieht auch die Gewohnheit vor, diese Paprikaschoten zu trocknen und zu rauchen, um sie später in Töpfen zu verwenden. In diesem Fall tragen sie den Namen "Chipotle". Sie können dann rehydriert (oft in Wasser und Essig) und in Reinheit konsumiert oder gehackt werden, um anderen Gerichten (Fleisch, Fisch, Saucen) Geschmack zu verleihen.

Geschichte des Jalapeсo



Der Jalapeсo-Chili gehört zur Art Capsicum annuum; Jüngsten genetischen Studien zufolge scheint diese Typologie mit keinem anderen Chili-Pfeffer eng verwandt zu sein, und tatsächlich scheint sie sich völlig unabhängig voneinander diversifiziert und entwickelt zu haben. Es war jedoch schon in der Antike bekannt: Der Anbau war bereits zur Zeit der Azteken weit verbreitet, ebenso wie die Gewohnheit, sie durch Trocknen und Räuchern zu konservieren. Viele Schriften spanischer Entdecker beschreiben die Waren, die Mitte des 17. Jahrhunderts auf den Märkten verkauft wurden, und Chilischoten waren in all ihren Formen eine der am weitesten verbreiteten und gefragtesten Waren.

























































DER CHILI JALAPEСO IM ÜBERBLICK

Familie, Gattung, Art

März - April (innen), Mai
Art der Pflanze Einjährig oder mehrjährig krautig, gartenbaulich
Blütenfarbe Viola
Fruchtfarbe Grün, Rot, Gelb, Orangen
Höhe bei Reife 45-55 cm
Breite bei Reife 50 cm
Rusticitа niedrig
Land Reichhaltig und gut durchlässig, gründlich gearbeitet
Boden pH neutral
Wasser braucht Medien
Belichtung Sonne
Kompostieren Stallatic im Herbst, Potassic in Deckung
Mit Gemüsegarten, Vase

Weltweiter Vertrieb und industrielle Verarbeitung


Der größte Weltproduzent ist zweifellos Mexiko (wo insbesondere der Chili Jalapeсo sogar 30% aller Paprikaschoten ausmacht), aber der Anbau ist in letzter Zeit auch in den südlichen Gebieten der Vereinigten Staaten, insbesondere in Kalifornien, sehr verbreitet geworden. Texas und New Mexico.
Die Reife der kleinen Früchte bleibt nach der Ernte nahezu unverändert, da sie nur sehr wenig Ethylen abgeben (was sich jedoch kaum auf sie auswirkt). Im Allgemeinen werden sie gekühlt gelagert, nachdem sie bis zu 5 Wochen lang frisch gehalten werden können. Ein guter Teil wird jedoch behandelt (dehydriert, geräuchert), mit anderen Chilischoten oder Gewürzen gemischt oder für die Zubereitung von Saucen oder eingelegtem Postgut verwendet.

Vielfalt



Aufgrund der großen Beliebtheit und des großen kommerziellen Interesses wurden eine Vielzahl von Sorten, Hybriden und Sorten erzeugt. Die am häufigsten nachgefragten Merkmale sind Virenresistenz und häufige Pfefferkrankheiten. Interessant sind auch das frühe Fruchten und Reifen, der hohe Ertrag und die schöne Form und Farbe.
Auf Amateurebene werden die Farbunterschiede, eine hohe oder niedrige Schärfe und ein schnelleres Wachstum sehr geschätzt. Hier sind einige sehr beliebte Sorten:
Lila Jalapeš (Lila Jalapeš): kleine Pflanze, sehr ästhetisch aufgrund ihrer sehr dunklen, fast schwarzen Blätter. Die Blüten sind dunkelviolett und die Früchte, anfangs grün, werden zuerst lila, dann rot. An ein und derselben Pflanze können verschiedene Reifungsstufen auftreten, wodurch ein schöner Kontrast entsteht. Die Schärfe ist durchschnittlich.
Mucho Nacho Jalapeсo Interessante Typologie aufgrund der Größe der Früchte: Sie können sogar eine Länge von 10 cm und eine Breite von etwa 4 cm erreichen. Sie sind daher ideal, um als Beilage gekocht oder gefüllt zu werden. Anfangs sind sie grün und dann knallrot: Bei beiden Liebsten sind sie erheblich scharf.
TAM Jalapeсo Sehr delikates Chili (von 1.000 bis 3.500 SHU) mit einem köstlichen Aroma, das sich als Beilage für die Zubereitung von Saucen oder in Kombination mit Hülsenfrüchten eignet. Die einzelne Frucht erreicht eine Länge von 9 cm, grün von unreif, dann rot.
Schwarzer Jalapeсo eine weitere interessante Pflanze sowohl aus kulinarischer als auch aus ästhetischer Sicht. Alle Teile sind sehr dunkel; Die Früchte fangen grün an und werden dann sehr dunkelviolett und schließlich purpurrot. Es gibt große Befriedigung für seine Fruchtbarkeit und Einfachheit des Anbaus.
Jalaro Jalapeсo Sehr dekorative Sorte: Je nach Reifegrad trägt sie gleichzeitig goldgelbe, orangefarbene und schließlich rote Früchte. Die Produktion ist gut und das Motiv ist sehr resistent gegen die meisten Viren.
NuMex Pinada Jalapeсo Die jüngste Einführung der New Mexico State University bringt Früchte hervor, die nach der Reifung von grün über gelb nach orange und schließlich nach rot übergehen. Sie sind ca. 7 cm lang, sehr reichlich und mildwürzig. Sehr gut geeignet zur Herstellung von Saucen in den unterschiedlichsten Farbtönen.
Frühe Jalapeсo Der Anbau wird für diejenigen empfohlen, die im Norden oder in Gebirgsregionen leben, die durch kurze Sommer geprägt sind. Tatsächlich vergehen von der Aussaat bis zur Ernte etwa 60 Tage: Die Früchte sind etwa 8 cm lang und haben einen süßen und würzigen Geschmack (zwischen 4.000 und 6.000 SHU).

Schärfe des Jalapeno



Die Schärfe von Jalapeсo ist sehr unterschiedlich: Sie wird entscheidend von der Sorte, vom Anbau und auch vom Reifegrad zum Zeitpunkt der Ernte beeinflusst. Auf der Scoville-Skala reicht sie im Allgemeinen von 2.500 bis 10.000 SHUs. Ein ziemlich zuverlässiger Indikator ist die vertikale Skerpolatur, die auf den reifen Früchten auftritt: Je zahlreicher diese sind, desto höher ist der Capsaicingehalt.

Jalapeno Chili: Grüne Saucenrezepte



Es ist eine der typischsten Saucen der mexikanischen Küche, die zu Fleisch, Eiern, Fisch und Gemüse passt und mehr Geschmack und Feuchtigkeit verleiht. Es vereint alle traditionellen Aromen: würzig, sauer und süß. Es ist perfekt für diejenigen, die sich zum ersten Mal der mittelamerikanischen Küche nähern: Es ist in der Tat extrem einfach und schnell (maximal 10 Minuten) zuzubereiten und erfordert das Kochen einiger Zutaten.
Für einen perfekten Erfolg ist es wichtig, Tomaten zu sehen, die teilweise noch grün sind, sich aber bereits weich anfühlen. Hier wird empfohlen, nur einen Jalapešo-Pfeffer zu verwenden, aber wenn wir scharf sind, können wir einen oder mehrere hinzufügen.
Zutaten
- 12 Tomaten (ungefähr 500 gr.)
- Ein oder mehrere Jalapex-Chilischoten
- Eine kleine gelbe Zwiebel (ca. 60 gr)
- 50 g Korianderblätter
- Eine Knoblauchzehe
Verfahren
Ca. 20 g Koriander fein hacken und beiseite stellen. In den Topf geben wir die gehackten Tomaten und Chili. Wir fügen Wasser hinzu und bringen es zum Kochen: Lassen Sie es etwa 5 Minuten kochen, bis die Tomaten eine hellere Farbe bekommen (wir vermeiden, sie zu viel zu kochen, weil sie bitter werden). Wir geben alles in einen Mixer und fügen Zwiebel, Knoblauch, den restlichen Koriander, Salz und Pfeffer hinzu. Wir machen die flüssige Mischung. Mit dem gehackten Koriander in eine Schüssel geben und gut mischen.
  • Jalapeno



    Es ist ein äußerst beliebter Chilipfeffer, dessen Anbau mittlerweile auf der ganzen Welt verbreitet ist, auch wenn er noch vorhanden ist

    Besichtigung: Jalapeno


Video: Chili essen, Jalapeno (Juli 2021).