+
Auch

Fruchtaufgüsse


Was sind die Vorteile von Fruchtaufgüssen?


Wie der Begriff selbst bestätigt, handelt es sich bei Obst-, Gemüse- oder Kräuterinfusionen um echte Infusionen der oben genannten Lebensmittel in heißem Wasser. Geboren in Nordeuropa, wo es typisch ist, Frucht- und Aromastücke mit Carcadis, Zitronengras und Heckenrose zu mischen, sind sie leicht selbst zu machen: Alles, was Sie brauchen, ist Obst und Gemüse und verschiedene Kräuter, die für mehrere Stunden in vier oder fünf Tassen heißes Wasser getaucht werden. Dieses Eintauchen ermöglicht die Freisetzung aller Substanzen, aus denen sie bestehen, in der Flüssigkeit, wodurch eine Konzentration von Wohlbefinden und Gesundheit erzeugt wird. Aber was sind die Eigenschaften von Fruchtaufgüssen? Zum einen spenden sie Feuchtigkeit für Haut und Körper, wirken schlanker (weil sie direkt auf die Auflösung von Fetten einwirken), tragen zur Verbesserung der Durchblutung bei, ermöglichen die Erneuerung von Zellen (durch Freisetzung von Antioxidantien) und wirken entlüftend. Kurz gesagt, es ist, als würden sie Behandlungen in einem "Spa" durchführen, aber zu einem Preis, der definitiv niedriger ist!

Welche Früchte, Gemüse und Kräuter werden verwendet?



Aufgüsse können mit verschiedenen Obstsorten zubereitet werden. Die häufigsten sind Orangen, Zitronen, Kiwis, Erdbeeren, Granatäpfel, Ananas, Blaubeeren, Kirschen, Äpfel, Pfirsiche und Melonen. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf, indem Sie andere wählen Arten von Obst, es ist absolut nicht verboten, weit davon entfernt. Die Zutaten, die dem Konzentrat einen Hauch von Originalität verleihen, sind Gemüse und Kräuter oder Aromen, die gemischt werden können, um mehr Frische und Geschmack zu verleihen. Das am häufigsten verwendete Gemüse ist die Gurke, die dank ihres hohen Wassergehalts (der zu 96% aus Wasser besteht) aufgrund ihrer harntreibenden Wirkung zur Beseitigung von Abfall beiträgt und ein Feind der Schwellung ist. Ein Zusatz von Minze, Basilikum, Rosmarin, Vanille, Thymian, Salbei und Lavendel trägt eindeutig zur Besonderheit des Geschmacks und zur Erhöhung des Geschmacks bei.

Die gebräuchlichsten Rezepte für Fruchtaufgüsse



Sie können mit jeder Art von Obst, Gemüse und Kräutern, die Sie verwenden möchten, eine andere Infusion herstellen. Die Vielfalt ist endlos! Im Folgenden werden einige Beispiele für Rezepte beschrieben, die zu den am häufigsten zitierten und mit Abstand am häufigsten verwendeten Zutaten für die Herstellung dieses Wellness-Konzentrats gehören: Ein Erdbeeraufguss (etwa eine halbe Tasse) und eine Orangenschale (Eliminierung) der weiße Teil), für etwa eine Stunde in drei oder vier Gläser Wasser eintauchen und abkühlen lassen. Ein anderes Konzentrat könnte dasjenige sein, das aus Zitronensaft, Ananas- und Limettensaft und gleichzeitig Fruchtstücken besteht Lassen Sie die Pause einwirken, um einen akzentuierten Geschmack zu vermitteln. Ein drittes Rezept besteht aus: zwei Litern Wasser, einer Gurkenhälfte, zehn Minzblättern und zwei Zitronenscheiben, die Sie die ganze Nacht ziehen lassen und lauwarm servieren Kurz gesagt, abgesehen von dem Wohlbefinden, von dem man abstammt, kann man mit Sicherheit sagen, dass der Spaß bei der Zubereitung von Infusionen garantiert ist!

Fruchtaufgüsse: Nützliche Tipps zu DIY-Aufgüssen und solchen, die bereits fertig sind



Die Zubereitung von Aufgüssen zu Hause ist einfach, macht Spaß und bereitet große Freude: Die Zutaten sind sowohl in Supermärkten als auch in Obst- und Gemüseläden leicht erhältlich, und wenn Sie ein wenig Phantasie haben, können Sie nicht nur aus Konzentraten zubereiten köstlich zu wissen, aber auch mit einem einladenden Aussehen. Es ist auch wahr, dass Sie Zutaten für Aufgüsse kaufen können, die bereits in Kräuterläden oder Naturistenläden im Allgemeinen eingewickelt sind, mit einer großen Auswahl an Geschmäcken und Aromen, die unserem Gaumen näher kommen und Auf dem Markt werden bereits zubereitete und in Flaschen abgefüllte Aufgüsse angeboten, die im Supermarktregal ausgestellt werden. Tatsächlich verwenden sie sehr oft den Zusatz von Kondomen, Süßungsmitteln, Farbstoffen, Natrium, Dextrose usw. usw., die nicht auf gesunde Produkte hinweisen. Lassen wir also Sportgetränke oder Wasser mit Frucht- und Blumengeschmack beiseite, die wir im Geschäft kaufen können, und beginnen Sie mit der Zubereitung unserer Fruchtaufgüsse!